Home | english  | Impressum | KIT

Dreibein-Moleküle für die Entwicklung molekularer Motoren

Dreibein-Moleküle für die Entwicklung molekularer Motoren
Stellenausschreibung: Links:
Stellenart:

Masterarbeit (m/w)

Kontaktperson: Dr. Lukas Gerhard, INT
Prof. Dr. Wulf Wulfhekel, INT und PHI

Während makroskopische Motoren auf eine gerichtete Kraft mit einer gerichteten Bewegung reagieren, führt die thermische Energie bei Systemen auf der Nanoskala zur Brownschen Molekularbewegung, die eine solche unidirektionale Bewegung verwäscht. Es gibt zwar eine erstaunliche Vielfalt an biologischen Nanomaschinen, künstliche molekulare Motoren sind jedoch rar. Wir wollen neue Antriebsmöglichkeiten für Nanomaschinen erforschen und dazu das Spinmoment des elektrischen Stroms ausnutzen.

In dieser Masterarbeit sollen geeignete, speziell synthetisierte molekulare Komplexe im Rastertunnelmikroskop (RTM) untersucht werden.

Die Arbeit umfasst die Probenpräparation, RTM-Experimente, Datenauswertung und eine enge Zusammenarbeit mit der synthetischen Chemie.

 

Tetraphenylmethan-Komplexe schalten zwischen sechs verschiedenen Rotationszuständen

Diese Tetraphenylmethan-Komplexe schalten zwischen sechs verschiedenen Rotationszuständen. Dabei wird die Rotation durch die Spitze des RTMs induziert.